Rezepturen

Braunes Derby

Liquor.com steht seit 2009 im Dienste von Getränkeliebhabern und Branchenprofis. Unsere Autoren gehören zu den angesehensten der Branche, und unsere Rezepte werden von Barkeepern beigesteuert, die das wahre “Who is Who” der Cocktailwelt sind.

Brown Derby cocktail

liquor.com / Tim Nusog

Der klassische Brown Derby-Cocktail besteht aus einer erfrischenden Mischung aus Bourbon, Grapefruitsaft und Honigsirup. Hinter dieser einfachen Dreifaltigkeit der Zutaten verbergen sich die komplexen Aromen des Drinks, denn der Honig überbrückt die Lücke zwischen den sauren Zitrusfrüchten und dem würzigen Bourbon und schafft so eine komplexe Kombination, die sich über die Jahre bewährt hat.

Laut Dale DeGroffs Buch The Craft of the Cocktail aus dem Jahr 2002 wurde der Brown Derby in den 1930er Jahren im VendômeClub in Los Angeles kreiert und nach dem gleichnamigen Restaurant in Hutform benannt. Die Ursprünge des Cocktails verschwimmen jedoch ein wenig.

Der Brown Derby erschien erstmals 1933 in dem Buch Hollywood Cocktails. Aber auch ein anderer Name, der Deligour, tauchte 1930 in dem klassischen Band “Savoy Cocktail Book” des britischen Barkeepers Harry Craddock auf. Hat er zuerst das zweite Rezept bekommen und seinen Namen geändert? Wurden zwei Drinks mit demselben Rezept an verschiedenen Orten mit unterschiedlichen Namen angeboten? Sicherlich kann man das nicht wissen, aber die Trinker beschäftigen sich nicht mit Geschichten, wenn sie einen Schluck des süß-sauren, erfrischenden Cocktails nehmen.

Der Brown Derby ist ganz einfach: Bourbon, Grapefruit und Eissirup werden geschüttelt. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass der Honigsirup mit Wasser verdünnt wird. Auf diese Weise entsteht ein gemischter Süßstoff, der sich leichter mit den anderen Zutaten vermischen lässt. Und das Beste ist: Dieser Sirup hält sich im Kühlschrank einen Monat lang, so dass Sie immer etwas davon für weitere Rezepte auf Vorrat haben.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Auch prüfen
Close
Back to top button