Rezepturen

Die magische Daiquiri-Wolle der alten Dame

Liquor.com steht seit 2009 im Dienste von Getränkeliebhabern und Branchenexperten. Unsere Autoren gehören zu den angesehensten der Branche und unsere Rezepte werden von Barkeepern beigesteuert, die das wahre “Who is Who” der Cocktailwelt sind.

shaker pours magic cotton candy daiquiri over cotton candy into a cocktail glass

liquor.com / Tim Nusog

Der Daiquiri ist ein klassischer Cocktail, der seit dem frühen 19. Jahrhundert getrunken wird. Jahrhundert getrunken wird. Jahrzehntelang hat der hübsche Softdrink eine Reihe von Auf- und Abstiegen erlebt, bei denen Mixer und künstlich aromatisierte Mischungen eine missbrauchte Version seines alten Selbst darstellten. In jüngster Zeit hat er sich wieder zu einem respektablen Mitglied der heutigen Cocktailregeln entwickelt. Dennoch gibt es immer noch Barkeeper, die traditionelle Rezepte auf neue und ungewöhnliche Weise aufpeppen.

Variationen wie der Hemingway Daiquiri und der Fresh Strawberry Daiquiri werden immer einen Platz an der Bar haben. Aber manchmal werden die Grenzen des Cocktails ausgetestet, wie im Fall dieses zauberhaften Zuckerwatte-Daiquiris. Bei dieser witzigen, ausgefallenen Version des Klassikers wird der Zucker (normalerweise einfacher Sirup) durch die Wolle einer alten Dame ersetzt, diese flauschige, zuckrige Köstlichkeit aus der Kindheit.

Wenn die kalte Flüssigkeit über die gläserne Wolle der alten Dame gegossen wird, geschieht ein kleines Wunder: Die alte Wolle schmilzt und verschwindet vor Ihren Augen. Der Zucker, der dem Rum und der sauren Limette beigemischt ist, trägt zur Ausgewogenheit des Cocktails bei und verändert die Farbe der Flüssigkeit je nach der gewählten Wollsorte. Der Champagnerdeckel sorgt für Turbulenzen im Getränk und bietet einen willkommenen Hauch von Trockenheit, um die Süße zu ergänzen. Wann immer Sie für Ihre Freunde oder für eine Party eine Vagina aufstellen wollen, machen Sie einen magischen Daiquiri mit alter Damenwolle.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button