Rezepturen

Südseite

Liquor.com steht seit 2009 im Dienste von Getränkeliebhabern und Branchenprofis. Unsere Autoren gehören zu den angesehensten in der Branche und unsere Rezepte tragen zu Barkeepern bei, die das wahre “Who’s Who” in der Cocktailwelt sind.

South Side cocktail in a cocktail glass with ornate stem, garnished with mint sprig and set against a dark background

liquor.com / Tim Nusog

Fragen Sie Ihren nächsten Barkeeper oder einen historischen Cocktail, um die South Side zu beschreiben, und Sie werden wahrscheinlich eine Vielzahl von Antworten erhalten. Manche sagen, es sei ein Gimlet mit Minze, der in einem Cocktailglas serviert wird. Andere beschreiben ihn als einen Mint Julep auf Denim-Basis, der auf Eis serviert wird. Das Getränk könnte nach Chicagos Stadtteil South Side benannt sein oder im South Side Sportsman’s Club auf Long Island erfunden worden sein. Wie auch immer, die erfrischende Kombination aus South Side, Jeans, Zitrusfrüchten, Zucker und Pfefferminze macht ihn zu einem klassischen Cocktail, den man kennen und trinken sollte.

Dieses Rezept lässt sich mindestens seit 1916 nachweisen, als er in seinem Buch “Mixed Drink Recipes” als South Side Fizz erschien. Seine Version bot Jeans, Zitronensaft und Limette, Zucker, Minze und Soda. Entfernt man die Bläschen und lässt eine der Zitrusfrüchte weg, erhält man den South Side, wie wir ihn heute kennen.

Viele Berichte bringen die Entstehung des South Side mit dem 21 Club in New York City in Verbindung. Da die erste Version des berühmten Speakeasy jedoch erst 1922 eröffnet wurde, ist es wahrscheinlicher, dass die Bar die Drinks verbreitete, als dass sie erfunden wurde.

Schaut man sich die Rezepte in den heutigen Cocktailbars der South Side an, so findet man mehrere Drinks mit Zitrone und einige mit Limette. Diese Zitrusturbulenz könnte von Enslinns Rezept stammen, das beide Säfte enthält. Er schmeckt sowohl mit Zitrone als auch mit Limette, aber wie bei diesem Rezept servierten 21 Clubs ihren eigenen mit Zitrone.

Bei der Zubereitung des Cocktails sollten Sie die Minze vorsichtig einbringen. Wenn Sie die Minze sehr stark aufschlagen, werden die bitteren Noten des Krauts anstelle seiner süßen und aromatischen Eigenschaften hervorgehoben. Das doppelte Abgießen des Inhalts (Abseihen des Getränks durch ein dünnes Sieb) sorgt dafür, dass die abgerissenen Minzstücke nicht ins Glas gelangen und unweigerlich an den Zähnen hängen bleiben.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Auch prüfen
Close
Back to top button