Rezepturen

Wie man einen Video-Cocktail macht

Entfernen Sie die Butter aus dem Zwergfilet mit dem Butterschmalz. Verwenden Sie einen wasserdichten Beutel mit einem dazugehörigen versiegelten Beutel, um Ihren Lieblingscocktail herzustellen. Erfunden vom englischen Naturforscher Benjamin Thompson im Jahr 1799, wurde das Sous Vide in den 1960er Jahren von Ingenieuren wiederentdeckt, darunter Drs. Bruno Gusseau, der es benutzte, um gebratenes Rindfleisch zart zu halten. Die kulinarische Lösung begann 1974 und Gusseau wurde ihr Chefwissenschaftler. Seitdem haben sich Köche wie José Andrés, Daniel Boulud und Thomas Keller an das Unternehmen gewandt, um Rezepte für Restaurantideen zu entwickeln.

Und jetzt ist die Verwendung eines Diploms (im Grunde ein Heizelement, das in einen Topf mit Wasser eingesetzt werden kann, um eine genaue Temperatur zu halten) eine weitere Gruppe, die für etwa 100 Dollar erhältlich ist.

Profitieren? A.J. Schaller, Culinary Research & Education Academy (CREA), Cuisine Solutions Research Arm. mit anderen Worten, ob in dem Sirup oder in dieser Flasche Wodka, die verwirrt hat, noch genügend Würze vorhanden ist oder nicht Mit anderen Worten, es besteht keine Notwendigkeit für einen ständigen Verkostungstest, um herauszufinden, ob in dem Sirup noch genügend Würze vorhanden ist oder ob die Frucht, die diese Flasche Wodka verwirrt hat, ihm zwar Geschmack, aber keine Intensität verliehen hat. Dazu Schaller: “Es mag wie ein Trend erscheinen, aber es ist ein wertvolles Werkzeug, das bei der genauen Rezeptur hilft und die Leistung verbessert.”

Kürzlich kreierte Schaller eine Sous Vide Gin & Tonic Cocktailshow bei Cree’s Test Cuisine in Sterling, Va. 158of 2 Stunden, dann in einen Soda-Siphon gefüllt. Laut Schaller ist es wichtig, die Temperaturen unter 185° C zu halten. Das ist die Temperatur, bei der sich der Geschmack der ätherischen Öle in der Frucht verändert und das Produkt eindickt”, sagt er. Schaller zufolge können sich die Aromen auch schneller entfalten, wenn man mit den Zutaten bei Zimmertemperatur beginnt. Die übrig gebliebenen Früchte können als aromatische Beilage verwendet werden. (Das Rezept finden Sie hier.)

Als nächstes kam ein altmodisches Normandie-Rezept, das von Alex Day und Devon Turvey im Normandy Club in Los Angeles entwickelt wurde. Das Getränk wird zwei Stunden lang in gerösteten Kokosnussflocken sous vide gegart. Geben Sie einfach eine Handvoll Flocken in die Flasche und schütteln Sie das Magazin ein paar Tage lang, das ist ein viel schnellerer und kräftigerer Aufguss. (Das Rezept finden Sie hier.)

Das letzte Getränk, das wir probiert haben, der Charled Maple Wood Tipperary des in Portland ansässigen Unternehmens Trifecta in Orestiada, soll einen im Fass gereiften Cocktail nachahmen. Maple Wood wurde in einem Holzofen gebrannt und zwei Stunden lang bei 149,9 Grad sous vide gegart – mit einem Beutel irischen Whiskeys, süßem Wermut und Chartreuse. Traditionell in Fässern gereifte Cocktails, bei denen die Aromen übermäßig poliert und durch scharfe Kanten verwischt werden, bei denen die unterschiedlichen Eigenschaften der einzelnen Zutaten weniger offensichtlich sind, werden hier vermieden. Der Drink erhält die Komplexität und die Holznoten des Fasses, behält aber seinen Charakter. (Das Rezept finden Sie hier.)

Wenn Sie kein Sous-Vide-Gerät zu Hause haben, gibt es zwei Lösungen: Füllen Sie die Zutaten in einen mit Reißverschluss verschlossenen Beutel und befestigen Sie ihn an der Seite eines mit kaltem Wasser gefüllten Abwassertopfs, empfiehlt Schaller. Oder man gibt das Material in ein verschlossenes, feuerfestes Gefäß und stellt es in einen Topf mit Wasser in einem auf niedrige Temperatur eingestellten Ofen. Keine der beiden Methoden erhebt den Anspruch, gleich genau zu sein, und es kann sein, dass die Ziehzeiten angepasst werden müssen, aber es sind beides Möglichkeiten für den Anfang.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Auch prüfen
Close
  • 1698
Back to top button